1. Ausstellungs - Projekt    

Ein Schwerpunkt der Aktivitäten des Vereins war von Anfang an die Vertiefung der Beziehungen zwischen Deutschland und Luxemburg.

Natürlich sind wir auch bei der Mitgestaltung der europäischen Grossregion Luxemburg mit Luxemburg als zentraler europäischer Hauptstadt aktiv. In dieser sich weiter entwickelnden neuen europäischen Dimension leben seit langem Millionen Menschen  in wechselseitiger Abhängigkeit.

Der Verwaltungsrat des Vereins hat neben den laufenden Vereinstätigkeiten das nachstehende Ausstellungs - Projekt beschlossen:

Präsenz, Wirken und Integration von Deutschen in Luxemburg  -  Vom Wiener Kongress bis zum Ersten Weltkrieg  (1815 - 1914)
 

Hier können Sie den Flyer zur Ausstellung als PDF herunterladen!


Ziel des Projektes ist es, über die Ergebnisse unserer Recherchen darzustellen, dass die Beziehungen beider Länder und der Grossregion eine über Menschen historisch gewachsene Entwicklung darstellt, die weit über die heutige jeweilige kurzfristige Aktualität hinausgeht.

Die Ausstellung besteht aus 32 Tafeln mit Bildern, Photographien und ausgesuchten Texten und wurde am 07. März 2013 in Luxemburg in der Abtei Neumünster eröffnet.

Sie ist als Wanderausstellung konzipiert und wurde anschliessend in Trier, der  protestantischen Kirche in Luxemburg, im Kreismuseum in Bitburg, in Saarburg, in Dudelange, in Saarbrücken, in Mamer, in Walferdange, im Schengen Lyceum in Perl und im Trifolion in Echternach gezeigt. Ab Mitte Juni 2015 war sie im Kultursaal der Gemeinde Steinsel zu sehen und ab 4.Dezember 2015 , vervollständigt durch lokale Originalexponate, im Thüringischen Hauptstaatsarchiv in Weimar. 

 

Ein Katalog /Begleitbuch vervollständigt die Ausstellung ( ISBN Nr. 978-99959-0-004-5).


Kuratorin und Leiterin des Projekts ist Frau Helma Werner (Mitglied des Verwaltungsrats).

 

Unser Präsident und die Kuratorin der Ausstellung haben Herrn Bundespräsident Joachim Gauck anlässlich seines Staatsbesuchs in Luxemburg am 04. November 2014 ein Exemplar unseres Katalogs/Begleitbuchs zur Ausstellung überreicht. 

 

2. Vortragszyklus  " MEIN EUROPA "

Unser Europa und unsere bisher so erfolgreiche und weltweit bewunderte Europäische Union sind in der Krise. Eine Mehrheit der britischen Wähler hat sich für den Austritt des Landes aus der EU entschieden. Die Schuldenkrise und später die Flüchtlingskrise haben in vielen Ländern überwunden geglaubte Nationalismen wieder aufleben lassen, die von populistischen Parteien weiter angefeuert werden. Fehlt den jüngeren Generationen die Vision für ein gemeinsames und starkes Europa und der älteren Generation die Überzeugungskraft? Was ist zu tun?

Zu diesen und weiteren Fragen laden wir Sie herzlich ein. ( Veranstaltungsdaten siehe Rubrik Veranstaltungen)